AUSSTELLUNG

Aufbau der Ausstellung

Bilderklärung I

Bilderklärung II

Bilderklärung III

Ausstellungs-Überblick


Kontakt

Lageplan in Venedig

Startseite

Video

Einführung

telephone
Arte Communications
+(39) 041.526.4546

AUSSTELLUNGS-ÜBERLICK

von Peter Frank

Es wird vielleicht überraschen, dass ein spiritueller Lehrer, der so vertraut mit der alten Tradition ist, die neuesten Technologien zur Herstellung seiner Kunst benutzt. Aber für Adi Da bedeutet Tradition nicht Orthodoxie. Spirituelle Erkenntnis geht wie künstlerische Vision über technische Mittel und Vorgehensweisen hinaus und wählt die besten Mittel für die Vermittlung der Botschaft.

Transcendental Realism - Canal Spa Exhibition Gallery - 2007 Venice BiennaleTranscendental Realism: The Art of Adi Da Samraj, die Begleitausstellung zur Biennale von Venedig 2007, ist in zwei großzügigen Stockwerken eines venezianischen Palazzos untergebracht, der von fast allen Teilen der Stadt leicht zu erreichen ist. (Foto rechts)

Öffnungszeiten: 10. Juni bis 21. November 2007, täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr (außer montags)

Die Werke der Spectra-Serie nehmen den mittleren Ausstellungsraum ein. Sie bestehen aus fotografischen Bildern von Dingen und Menschen, die „wie ein Echo“ angeordnet sind. Die flankierenden Räume enthalten Werke aus den verschiedenen Geome-Serien, den ersten Arbeiten, in denen Adi Da die bildhaften Elemente ausschließlich digital hergestellt hat, sowie Werke aus der Oculus-Serie, in denen er digital bearbeitete fotografische Elemente mit digital erzeugten Elementen verbindet.

Diese Werke führen die Neuerungen von Paul Cézanne und den großen Künstlern der Moderne in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts fort, die mit der traditionellen Perspektive brachen und von der konkreten Wiedergabe zur freieren Abstraktion und zum freieren Umgang mit der Farbe übergingen. Adi Da fordert aber auch die philosophischen Fundamente der Moderne heraus. In seinen binären Anordnungen und gespiegelten Bildern gestaltet er keine Ansammlung von Gegensätzen, sondern ein Spiel von Spiegelungen. In der Realität existieren Gegensätze in der Synthese. Dualität ist eine Illusion. Das Dasein ist eine Einheit. Unsere vom Ego gesteuerte subjektive „Sicht“ definiert nicht das Dasein als solches, sondern – ob wir es zugeben oder nicht – nur uns selbst.

Meine Bilder drücken aus, wie die Wirklichkeit letztlich ist – und auch, wie die Wirklichkeit im Rahmen natürlicher Wahrnehmung als Konstruktion aus primären Gestaltungselementen in Erscheinung tritt. Meine Bildkunst beruht daher weder auf einem „Subjekt“ noch auf einem „Objekt“. Die Bilder, die ich mache, stimmen vielmehr immer stillschweigend und vollkommen mit der Wirklichkeit überein – so, wie sie tatsächlich ist. Deshalb bezeichne ich meine Bildkunst als „Transzendentalen Realismus“.

Adi Da Samraj

 


AUSSTELLUNGKURATORIUMADI DA SAMRAJPRESSEVERANSTALTUNGENBÜCHER / KATALOGE